Change Management

Core Offerings

Führung und Werte​

Klare Führung und gelebte Werte bedeuten Verlässlichkeit und Orientierung für Mitarbeiter in Veränderungsprojekten

Mitarbeiter aktivieren​

Um eine Business Transformation zu stemmen, ist die gesamte Mannschaft erforderlich

Qualifizierung und Training​

Führungskräfte und Mitarbeiter als kompetente Gestalter Ihrer Veränderungsvorhaben 

KUNDENFEEDBACK

„TCI verbinde ich mit Ehrlichkeit, Zuverlässigkeit, Authentizität, Bodenständigkeit, Pragmatismus und „thinking out of the box.“

SILKE JOOS – HEAD OF HR, GAMMA SERVICE GROUP

More

Gamma Service Group

Das Portfolio der Gamma Service Group reicht vom Handel mit radioaktiven Quellen, über die Produktion und Anreicherung von Isotopen, die Produktion von Nuklearmedizinischen Geräten und Zellen zur Bearbeitung von strahlenden Materialien bis hin zum Rückbau, dem Transport und dem Recycling von kerntechnischen Anlagen und Komponenten.

Eine der ersten Aufgaben für TCI war es, eine Gruppenidentität zu schaffen und Optionen für eine effizientere Zusammenarbeit und stärkere Positionierung am Markt zu finden. Neben der Formulierung einer gemeinsamen Mission und Vision ging es darum den effektiveren Einsatz der eigenen Ressourcen durch ein „Shared Services“ Modell zu bewerten.

Im Rahmen des Projektes wurden acht Expertenteams zu administrativen und technischen Aspekten der Geschäftstätigkeit aller Unternehmen eingesetzt. Die Teams erarbeiten mit Unterstützung durch TCI verschiedene Szenarien und bewerten diese. Die Szenarien umfaßten den bloßen Erfahrungsaustausch (one mind), Entwicklung gemeinsamer Standards mit einheitlichen Prozessen (one standard), eine zentrale fachliche Koordination (one team) und die Bündelung der Ressourcen in einer Service GmbH (one service).

Neben der Begleitung des Transformationsteams unterstützt TCI auch bei der Weiterentwicklung der Vertriebsstrategie. Konkret in der Markttypisierung, der Neuausrichtung der Vertriebsorganisation sowie der Definition und der Implementierung der erforderliche Routinen, Prozesse, Rollen und Verantwortlichkeiten.
Transformation – das ist ein großes Wort und ein großes Vorhaben für ein Unternehmen der Größe der Gamma Service Group. TCI stellt in diesem Projekt unter Beweis, dass bei einer gelungenen Adaption auf die bestehenden Fähigkeiten und Randbedingungen und mit unserer Hilfe auch in diesem Umfeld eine Transformation gelingen kann.

Praxisbericht

Neuausrichtung des Servicebereichs im Firmenkundengeschäft eines Netzwerkoperators

More

Der Praxisbericht

Ausgangssituation
Ein privatisierter Netzwerkbetreiber im Nahen Osten passte seine Organisationsstruktur den neuen Erfordernissen an und bildete – wie international üblich – an Kundensegmenten orientierte Geschäftsbereiche. Der Kundenservicebereich hatte zunächst lediglich den Auftrag, Datendienste als Service für Firmenkunden bereitzustellen. Schon bald jedoch wurde erkannt, dass die Firmenkunden die Abwicklung aller Services über diese Kundenserviceorganisation erwarten.
 
Zusammen mit dem neu eingesetzten General Manager wurden folgende Hauptherausforderungen definiert:
• Ausbau der Servicefähigkeit zu einem breiten Serviceportfolio. Das neue Portfolio sollte fest- und mobilnetzbasierte Sprach- und Datendienste sowie Mehrwertdienste für Geschäftskunden umfassen.
• Aufbau der Fähigkeit, Kundenprojekte zu planen, zu verkaufen und die erfolgreiche Implementierung zu managen
• Ertüchtigung des Kundenservicebereichs, die bereitzustellenden Services eigenständig und aktiv zu planen und zu implementieren.
 
Vorgehen
In Kleingruppen- und Einzelgesprächen auf Abteilungsebene wurden erste Pläne für die zukünftigen Services und die erforderlichen Prozesse, Rollen und Organisationsoptionen entwickelt und in mehreren Iterationen die unterschiedlichen Aspekte und Zusammenhänge dieser Elemente vermittelt, vertieft und geschärft. Ein wichtiges Ziel war es, herauszufinden, welche Führungskräfte dabei welche für die spätere Umsetzung unabdingbaren Initiativen und Fähigkeiten entwickelten. Parallel entstand unter Einbeziehung der Nachbarbereiche Marketing, Vertrieb und Administration eine Grobversion der zukünftigen Bereichsstrategie.
 
Bereits in dieser frühen Phase wurden erste Implementierungsschritte aufgesetzt und gestartet. So konnte dem Geschäftsbereichsmanagement durch praktische Zwischenergebnisse schon früh der Nutzen der neuen Strategie aufgezeigt werden. Auf der Basis dieser Erfahrungen wurde dann durch das gesamte Managementteam des Kundenservicebereichs die erste vollständige Version der Strategie erarbeitet, die dann auch vom Firmenmanagement zur Umsetzung freigegeben wurde.
 
Die gesamte Planung wurde zu Beginn stark durch erfahrene Berater vorgelebt und moderiert. In der Implementierungsphase wurden die Führungskräfte unterstützend begleitet.
 
Ergebnis
Ein komplett überarbeitetes Prozess-, Rollen- und Organisationsmodell und ein gewaltiger Aufbau an neuem Personal ist genehmigt und wird schrittweise implementiert. Dies erfolgt teilweise durch Personalübernahmen aus anderen Geschäftsbereichen, teilweise durch Neueinstellung. Der neu aufgestellte Kundenservicebereich liefert inzwischen große Teile des deutlich erweiterten Serviceportfolios und die Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen hat sich sehr positiv entwickelt. Der Bereich geht besser Kundenbedarfe ein und die Kundenzufriedenheit steigt stetig.
 
Erfolgsfaktoren
• Ein Management, das die Veränderung wollte.
• Ein verändertes Managementteam, das deutlich aktiver die Planung und Implementierung der Transformation gestaltete.
• Ein erfahrenes Team von Consultants, das Strategieentwicklung und -umsetzung in enger Zusammenarbeit mit dem lernenden Kundenmanagementteam durch Vorleben, Vermitteln, Moderieren und Coachen förderte.

Aktuelle Projekte

Post Merger Integration (PMI)

PMI Support bei der Umsetzung des organisatorischen Blueprints

Strategy Management 

Strategy Management mit Balanced Scorecard

Post Merger Integration (PMI)

Projekt
PMI Support bei der Umsetzung des organisatorischen Blueprints für alle „Legal Entities“ und Niederlassungen des gekauften Unternehmens, sowie der des Investors in Deutschland.
 
Fakten
Der globale Blueprint für die Integration war vom  Investor vordefiniert. Die Umstrukturierung musste innerhalb von sechs Monaten abgeschlossen sein. Der Investor ist ein international tätiges ICT-Service Unternehmen mit 75.000 Mitarbeitern. Die zu integrierende Unternehmenseinheit war eine ICT-Tochter eines multinationalen Konzerns mit ihrem Headquarter in Deutschland.
 
Aufgaben
Einführung der neu strukturierten Organisation in allen deutschen Unternehmensteilen
Festlegen der Management Teams für die neue Organisation
Transfer aller Mitarbeiter in die neue Organisationsstruktur
Abbilden der neuen Struktur in die ICT Systeme (Kostenstellen, …)
Definition und Einführung neuer Rollen und Geschäftsprozesse für Sales, Presales und Delivery.
 
Ergebnis
Die Transformation wurde innerhalb von sechs Monaten nach Vertragsabschluss erfolgreich umgesetzt. Nach weiteren sechs Monaten waren die neuen Prozesse und Rollen in den genannten Funktionen umgesetzt.

Strategy Management mit Balanced Scorecard

Projekt
Stagnierende Umsätze, steigender Wettbewerb, verunsicherte Mitarbeiter, zunehmender Preisdruck sowie eine unzureichende Innovationsquote erforderten die Absicherung der Strategieumsetzung durch die Einführung einer Balanced Scorecard.
 
Fakten
Das Projekt bei einem Baustoffhersteller mit rund 1.000 Mitarbeitern dauerte ein Jahr.
 
Aufgaben
Erarbeiten einer gemeinsamen Vision mit dem Ansatz „dominat coalition“
Wertedefinition in multidisziplinärer Workshops über alle Hierachieebenen
Festlegen der finanziellen und nichtfinanziellen Ziele (KPI-Definition)
Einführung der Balanced Scorecard
Sicherstellen des Management Commitments und des Leadership Alignments
Schulungs- und Kommunikationskonzept
Kaskadierende Zielvereinbarungen für alle Geschäftsbereiche und -funktionen
Project Portfolio Management.
 
Ergebnis
Die Implementierung der Balanced Scorecard als strategisches Instrument sowie die Verpflichtung von Management, Mitarbeitern und Kunden führten zu einer Zunahme des EBITDA um 15% innerhalb von zwei Jahren.

KONTAKT